Elemente aus der Natur dienen Sonja Maria Schobinger als physische Substanz, um ihren Gedanken Ausdruck zu verleihen. Prozesse wie Entstehung und Zerfall – auch Stadien des menschlichen Lebens – finden in ihren Bildern einen Resonanzraum. Das Medium Fotografie macht es

Sonja Maria Schobinger Trees Trees #32, 2020 Fotografie, 93 x 140 cm Trees #30, 2018Fotografie, 93 x 140 cm Trees #24, 2018 Fotografie, 98 x 132 cm  Trees #28, 2018 Fotografie, 42.5 x 60 cm  Untitled, 2019Fotografie, 70 x 55 cm  Sambucus, 2018 Fotografie, 27.7 x 21 cm  Trees #17,

Sonja Maria Schobinger Leaves Untitled, 2019  Fotografie, 70.5 x 55.5 cm Quercus, 2019  Fotografie, 41 x 32.3 cm  Untitled, 2015  Fotografie, 70 x 57 cm   Frauenfarn, 2016  Fotografie, 88.5 x 71 cm  Adlerfarn, 2016 Fotografie, 78 x 57 cm  Untitled, 2018 Fotografie, 41 x 32.3 cm  San Jordi, 2017 Fotografie, 60.5

Links   Galerie Carzaniga, Basel Galerie 94, Baden AG Galerie Monika Wertheimer, Oberwil BL Visarte Schweiz  Ensuite Zeitschrift für Kunst und Kultur Verein für Originalgrafik Zürich Fotofachlabor Pascale Brügger, Basel Atelier Jura Nord, Philipp Mohler,  Kunst, Bild, Rahmen, Liestal Impressum: Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die